Hubert lamy

Domaine Hubert Lamy - 20 Rue des Lavières - 21190 Saint-Aubin - Frankreich


Saint Aubin "La Princée" 2015 - Domaine Hubert Lamy

0,75 l - Weißwein trocken - enthält Schwefel / Burgund / Frankreich

0,75 l - Weißwein trocken / Burgund / Frankreich

34,60 €

46,13 € / L
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit

Saint Aubin 1er Cru "Les Frionnes" 2015 - Domaine Hubert Lamy

0,75 l - Weißwein trocken - enthält Schwefel / Burgund / Frankreich

0,75 l - Weißwein trocken / Burgund / Frankreich

42,80 €

57,07 € / L
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit

Saint Aubin 1er Cru "Clos de la Chatenière" 2015 - Domaine Hubert Lamy

0,75 l - Weißwein trocken - enthält Schwefel / Burgund / Frankreich

0,75 l - Weißwein trocken / Burgund / Frankreich

59,60 €

79,47 € / L
  • leider ausverkauft

Puligny Montrachet "Les Tremblots" 2014 - Domaine Hubert Lamy

0,75 l - Weißwein trocken - enthält Schwefel / Burgund / Frankreich

0,75 l - Weißwein trocken / Burgund / Frankreich

54,50 €

72,67 € / L
  • leider ausverkauft

Puligny Montrachet "Les Tremblots" 2015 - Domaine Hubert Lamy

0,75 l - Weißwein trocken - enthält Schwefel / Burgund / Frankreich

0,75 l - Weißwein trocken / Burgund / Frankreich

58,50 €

78,00 € / L
  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit

Saint Aubin 1er Cru "Cuvée du Paradis" 2015 - Domaine Hubert Lamy

0,75 l - Rotwein trocken - enthält Schwefel / Burgund / Frankreich

0,75 l - Weißwein trocken / Burgund / Frankreich

35,50 €

47,33 € / L
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit

Chassagne Montrachet Vieilles Vignes "La Goujonne" 2015 - Domaine Hubert Lamy

0,75 l - Rotwein trocken - enthält Schwefel / Burgund / Frankreich

0,75 l - Rotwein trocken / Burgund / Frankreich

46,80 €

62,40 € / L
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit


Seit 1640 ist die Familie Lamy im Weinbau, am Rand der Côte de Beaune, im Dorf Saint Aubin, tätig. 1973 gründete Hubert Lamy die Domaine, mit damals acht Hektar Land. In den 90er Jahren fing die Domaine an, sich stark zu verändern. 1995 kam Olivier Lamy in den väterlichen Betrieb. Es wurden neue, gut gelegene Parzellen, wie Clos de la Chatenière, Clos du Meix, um einige zu nennen, teils zugekauft, teils gepachtet. Auch bepflanzten sie einige Parzellen neu, da sich einige Böden eher für Chardonnay (La Princée) eignen, als für Pinot Noir und umgekehrt. Olivier Lamy versucht mit seinen Weinen, die Böden auf dem sie wachsen, in seinen Weinen, zum Ausdruck zu bringen. Deshalb sind sie dem naturnahen (biologischen) Ausbau verpflichtet. Was in den Weinbergen sorgsam begonnen wurde, muss später im Keller mit gleicher Sorgfalt zur Vollendung gebracht werden.