Auguste Clape

Domaine Auguste Clape - 146 Avenue du Colonel Rousset - 07130 Cornas - Frankreich


Côtes du Rhône 2015 - Domaine Clape

0,75 l - Rotwein trocken - enthält Schwefel / Rhône / Frankreich - enthält Schwefel

0,75 l - Rotwein trocken / Rhône / Frankreich

34,50 €

46,00 € / L
  • leider ausverkauft

Côtes du Rhône 2016 - Domaine Clape

0,75 l - Rotwein trocken - enthält Schwefel / Rhône / Frankreich - enthält Schwefel

0,75 l - Rotwein trocken / Rhône / Frankreich

31,50 €

42,00 € / L
  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit

Renaissance 2012 - Domaine Clape

0,75 l - Rotwein trocken - enthält Schwefel / Rhône / Frankreich - enthält Schwefel

0,75 l - Rotwein trocken / Rhône / Frankreich

49,50 €

66,00 € / L
  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit

Renaissance 2015 - Domaine Clape

0,75 l - Rotwein trocken - enthält Schwefel / Rhône / Frankreich - enthält Schwefel

0,75 l - Rotwein trocken / Rhône / Frankreich

58,50 €

78,00 € / L
  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit

Cornas 2014 - Domaine Clape

0,75 l - Rotwein trocken - enthält Schwefel / Rhône / Frankreich - enthält Schwefel

0,75 l - Rotwein trocken / Rhône / Frankreich

85,00 €

113,33 € / L
  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit


In der Stilistik seines Vaters Auguste führt Pierre-Marie Clape seit mehreren Jahren die auf Granitterrassen der Appellation Cornas gelegene, nur 6,9 Hektar kleine Domaine. Die Clapes sind eine alte Winzer-Familie. Traditionalisten durch und durch. Die Weine sind rassig, mit einer kernigen Struktur und gelten als Referenz für die gesamte nördliche Rhône. Um einen klaren Ausdruck des Terroirs hervorzuheben, werden die Trauben hier nicht entrappt und die Weine in großen, älteren Fudern lange nach ihrem Rebalter und Lage getrennt ausgebaut. Pierre-Marie hat einige Flächen neu angepflanzt. Ansonsten werden zwischen den alten Reben abgestorbene Stöcke ersetzt, so bleibt das Durchschnittsalter hoch. Auf der Domaine ist man nämlich stolz auf Weinstöcke, die noch aus Zeiten direkt nach der Reblauskatastrophe stammen sollen.