Elian da Ros

Domaine Elian da Ros - Laclotte - 47250 Cocumont - Frankreich


"Outre Rouge" Côtes du Marmandais 2014 - Domaine Elian Da Ros

0,75 l - Rotwein trocken - enthält Schwefel / Südwesten/ Frankreich

0,75 l - Rotwein trocken / Südwesten / Frankreich

14,80 €

19,73 € / L
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit

"Le Vignoble" Côtes du Marmandais 2015 - Domaine Elian Da Ros

0,75 l - Rotwein trocken - enthält Schwefel / Südwesten/ Frankreich

0,75 l - Rotwein trocken / Südwesten / Frankreich

15,80 €

21,07 € / L
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit

"Chante Coucou" Côtes du Marmandais 2013 - Domaine Elian Da Ros

0,75 l - Rotwein trocken - enthält Schwefel / Südwesten/ Frankreich

0,75 l - Rotwein trocken / Südwesten / Frankreich

22,80 €

33,40 € / L
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit

"Clos Baquey" Côtes du Marmandais 2012 - Domaine Elian Da Ros

0,75 l - Rotwein trocken - enthält Schwefel / Südwesten/ Frankreich

0,75 l - Rotwein trocken / Südwesten / Frankreich

29,80 €

39,73 € / L
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit


Die kleine Domaine von Elian da Ros liegt im Hinterland von Bordeaux, südwestlich von Saint-Emilion, an der Garonne, in der Côtes du Marmandais. Diese Appellation, ist selbst bei Kennern kaum bekannt. Der junge Winzer stellt mit seinen Weinen nicht nur unter Beweis, dass er zu den interessanten Betrieben des erwachenden Südwestens Frankreichs gehört, seine Qualitäten sind auch dazu angetan, eine alte Weinbauregion vor dem endgültigen Vergessen zu retten. Elian lernte sein Handwerk einst bei der weltberühmten Domaine Zind-Humbrecht im Elsass. Er war dort sieben Jahre lang verantwortlicher Kellermeister. Dort erlernte er die Grundlagen der Biodynamik, die für ihn heute selbstverständliche Voraussetzung für Qualität im Wein ist. Auch experimentierte er dort mit schonender oxydativer Weinbereitung, die weitgehend ohne Schwefelung auskommt. 1997 übernahm er den elterlichen Betrieb. Unverzüglich begann er mit dem Bau seines kleinen Kellergebäudes mitten in den Weinbergen, das pünktlich zur ersten Ernte 1997 fertig wurde. Elian da Ros entstammt einer italienischen Auswandererfamilie. Vater Da Ros hatte, als er vor 40 Jahren anfing, die ersten eigenen Rebflächen zu bepflanzen, vor allem mit typischen Bordeaux-Reben, wie Merlot, Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc und Malbec, aber auch autochtone wie Abouriou. Daher verfügt Elian heute über ältere Rebstöcke, die auf ideal schwachwüchsigen Unterlagen stehen, die sein Vater in erstaunlich hoher Dichte pflanzte. Die Durchschnittserträge der Domaine bewegen sich zwischen 20 bis 35 hl/ha und liefern enorme Konzentration in eindrucksvoll dimensionierten Rotweinen ab.